Wie in den Medien berichtet wurde, weisen Sicherheitschips von Infineon eine Schwachstelle auf, die zur Erzeugung unsicherer RSA-Keys führt:

Heise Artikel

Forbes Artikel

A-Trust war mit den Forschern dazu in Kontakt und es wurde bestätigt, dass A-Trust Produkte nicht von dieser Schwachstelle betroffen sind.