Das passiert, wenn die ID Austria kommt! Dienstag, 15. März 2022

Derzeit befindet sich der elektronische Identitätsnachweis „ID Austria“ (E-ID) in der Pilotphase und wird gemäß dem BMDW voraussichtlich Mitte 2022 in den Echtbetrieb übergehen. Alle aktiven und bis zur ID Austria-Einführung freigeschalteten Handy-Signaturen werden gemäß einem behördlich definierten Prozess in eine ID Austria migriert – der derzeitige Stand (März 2022):
  • Um auf eine ID Austria mit Basisfunktionen umzusteigen (gleiche Funktionalität & Umfang der gewohnten Handy-Signatur), muss keine Registrierungsbehörde aufgesucht werden – hier bedarf es nur weniger Klicks, wenn Sie das nächste Mal Ihre Handy-Signatur nutzen
  • Um auf eine ID Austria mit vollem Funktionsumfang umzusteigen, muss mit Inkrafttreten der ID Austria ein behördlicher Registrierungsprozess vollzogen werden (bspw. im Rahmen der nächsten Reisepass-Ausstellung) – es wird jedoch an einem vereinfachten Umstieg von Handy-Signatur auf ID Austria gearbeitet. User:innen, deren Handy-Signatur von einer Behörde ausgestellt wurde (z.B.. via FinanzOnline oder an einem Magistrat/einer Bezirkshauptmannschaft), ist kein persönlicher Behördenweg für die Registrierung der ID Austria erforderlich. Dieser vereinfachte digitale Prozess wird ab dem Sommer zur Verfügung stehen.


Mehr Informationen zur ID Austria finden Sie unter:
https://www.oesterreich.gv.at/id-austria
https://eid.egiz.gv.at/secure/

ID Austria Info-Videos:
Umzug
Wahlkarte
Digitale Unterschrift

Sie haben noch weitere Fragen oder Probleme mit Ihrer ID Austria?
Bitte wenden Sie sich an die kostenlose BRZ-Serviceline unter +43 1 71123 – 884466, erreichbar von Montag bis Freitag, 8:00-16:00, bzw. buergerservice.oegv@brz.gv.at