PSD2 Logo

SSL PSD2 bestellenSeal PSD2 bestellenPreise

PSD2-Zertifikate

Einfache und sichere Authentifizierung für Zahlungsdiensteanbieter

Ab 14.09.2019 tritt die zweite Payment Service Directive (PSD2) in Kraft – mit A-Trust, dem führenden Trust Center Österreichs und Zertifizierungs-Marktführer, setzen Sie die neue EU-Richtlinie einfach, fristgerecht und vor allem sicher um.

PSD2 richtet sich an Banken, App Entwickler, alternative Zahlungsdienstleister und Fintech-Unternehmen, die als Zahlungsdienstleister in der Kontoführung, Zahlungsauslösung, Kontoinformation und der Ausstellung kartenbasierter Zahlungsinstrumente tätig sind. Der europaweite online Zahlungsverkehr wird dadurch liberalisiert und Drittanbietern erhalten nach Zustimmung des Endkunden Zugriff auf dessen Konto bzw. Zahlungsinformationen.

Machen Sie sich mit den A-Trust Zertifikatslösungen PSD2-fit, sichern Sie die Kommunikation Ihrer Schnittstelle beim Zugriff auf Konten und authentifizieren Sie sich mit A-Trust Zertifikaten eindeutig und rechtssicher: Ob mit dem digitalen Firmensiegel (a.sign Seal qualified PSD2) oder als qualifiziertes SSL-Zertifikat mit PSD2-Erweiterung (a.sign SSL qualified PSD2), A-Trust hat die passende Lösung für Ihr Unternehmen!

 

Unsere Lösungen auf einen Blick:

 

a.sign Seal qualified PSD2

Das digitale Firmensiegel weist die Identität des zugreifenden Unternehmens aus und verhindert eine Veränderung der signierten Daten.
  • qualifiziertes Zertifikat
  • Signatur per Webschnittstelle
  • Übermittlung des Hash-Wertes
  • PSD2 Attribute
  • 5 Jahre gültig


 a.sign Seal qualified PSD2 jetzt bestellen

 

a.sign SSL qualified PSD2

Das qualifizierte SSL-Zertifikat mit PSD2-Erweiterung weist die Identität des zugreifenden Unternehmens aus und sichert einen verschlüsselten Transportkanal.
  • qualifiziertes Zertifikat
  • WebTrust EV Zertifizierung
  • Webserverzertifikat
  • Multidomain möglich
  • PSD2 Attribute
  • 2 Jahre gültig

a.sign SSL qualified PSD2 jetzt bestellen

 

 

 

Wie läuft der Bestellungsprozess ab?

  1. Bestellung des Zertifikats über die A-Trust Website
  2. Übermittlung der benötigten Dokumente (siehe Voraussetzungen)
  3. A-Trust überprüft die Dokumentation und hält Rücksprache mit der FMA, um die Ausstellung bestätigen zu lassen
  4. Ausstellung und Übermittlung des Zertifikats via Download vom Webshop - übermitteln Sie alle Dokumente vollständig, sollten Sie Ihr PSD2-Zertifikat in der Regel innerhalb von 3 Werktagen erhalten

 

Voraussetzung:

Folgende Unterlagen benötigen Sie für die Antragsstellung auf ein PSD2-Zertifikat:

Für das a.sign Seal qualified PSD2 benötigen Sie den Certificate Signing Request eines Softwarezertifikats, das zur Authentifikation bei der Verwendung der PDF-Signaturschnittstelle verwendet wird

 

Für a.sign SSL qualified PSD2 benötigen Sie den Certificate Signing Request Ihres Webservers

 

Sowohl für a.sign Seal qualified PSD2 als auch für a.sign SSL qualified PSD2 benötigen Sie den Bescheid der FMA (oder einer anderen europäischen Aufsichtsbehörde) über eine oder mehrere der vier folgenden Rollen als Finanzdienstleister:

  • Kontoführung
  • Zahlungsauslösung
  • Kontoinformation
  • Ausstellung kartenbasierter Zahlungsinstrumente

 

Ebenso müssen Sie für beide PSD2-Zertifikate folgende Angaben machen:

  • Vollständiger Firmenwortlaut und Registrierungsnummer gemäß der amtlichen Eintragung
  • Identitätsnachweis mittels qualifizierter elektronischer Signatur (Handy-Signatur) oder eines amtlichen Lichtbildausweises
  • Wenn Sie laut Firmenbuch nicht zeichnungsberechtigt sind, benötigen wir  eine qualifiziert unterschriebene Vollmacht eines Zeichnungsberechtigten
  • Liegt der Firmensitz in einem anderen EU-Land, muss der Bevollmächtigte die Identität des Antragsstellers durch Vorlage eines notariell beglaubigten amtlichen Registerauszuges nachzuweisen

 

Voraussetzungen a.sign SSL qualified PSD2

  • registrierter und öffentlich verfügbarer Domainname – ist der Antragssteller nicht der angeführte Domainbesitzer, wird auch hier eine Vollmacht mit Ausweisscan und qualifizierter Unterschrift benötigt
  • im Anhang angefügte Firmenadresse ist auf einem von einer dritten, befugten Person erstelltem Gutachten (Rechtsgutachten von Notar oder Rechtsanwalt bzw. von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer bestätigter Jahresabschluss) angeführt und stimmt mit der Adresse laut Firmenbuch überein
  • Bankbestätigung über aktives Konto auf Firmennamen